Um Diskriminierung im Club- und Veranstaltungskontext wirksam begegnen zu können, ist es wichtig, dass verschiedene Diskriminierungsformen, gesellschaftliche Machtverhältnisse und ihre Wechselwirkungen betrachten und mit einbeziehen. Dazu wird Achan Malonda einen Input zum Thema Intersektionalität geben und anschließend wollen wir im Workshop den Transfer in die Praxis von Awareness & Antidiskriminierungsinitiativen im Veranstaltungskontext schaffen. Wie kann die Arbeit intersektionaler ausgerichtet werden? Wie können die eigenen Strukturen kritisch hinterfragt und divers aufgestellt werden? Was sind bisherige Hürden und wie können wir diese überwinden?

Datum: Donnerstag, 13.10.2022, von 11-16 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei und die Teinehmer:innenzahl ist begrenzt.

Wir werden je nach Infektionsgeschehen und pandemischer Lage kurzfristig entscheiden, ob der Workshop online oder vor Ort in Berlin stattfindet.

Anmeldung via: awareness@clubcommission.de

Für eine erfolgreiche Anmeldung benötigen wir folgende Daten: Name, Organisation, Aufgabenbereich, Email-Adresse, Telefonnummer.